Kritik

Freitag, der 12. September 2008, 16:46 Uhr von admin

Letztens wurde mir Kritikunfähigkeit bescheinigt. Teilweise mag das stimmen, aber ich versuche schon über Kritik nachzudenken und sie mir – wenn ich sie für berechtigt halte – zu Herzen zu nehmen. Natürlich reagiere aber auch ich auf Kritik im ersten Moment mit einer gewissen ablehnenden Haltung. Und wer sagt, dass er gern kritisiert wird, der lügt meiner Meinung nach.

Eine Möglichkeit ist es dann natürlich zu sagen “Wer mich kritisiert ist scheiße und ich wills mir gar nicht erst anhören”, aber ob das der Goldene Weg ist? Ich weiß ja nicht…

By the way: Über die Cam-Aktion schreibe ich hier nichts mehr. Die Betroffenen Personen wissen bescheid. Das sollte reichen.

Geschrieben in Allgemein |
Kommentare deaktiviert

Keine Kommentare

  1. Manu Sagt:

    Ein andere Methode die auch gerne genommen wird ist die, nicht auf die Kritik einzugehen sondern den Kritiker zu diffamieren, der versuch ihn dumm dastehen zu lassen nach dem Motto “er versteht ja gar nicht was ich sagen will” oder auch ” das war sowieso alles nur Ironie”. Ueberhaupt finde ich den inflationaeren gebrauch des Wortes “Ironie” erschreckend, ich habe manchmal das Gefuehl die Leute haben keine Ahnung was Ironie im urspruenglichen Sinne ist. Letztens war dazu ein ganz netter Artikel bei SPON, leider habe ich den link jetzt nicht parat, aber es ging um Bloger, denn leider treffen genau diese Kriterien auf die meisten Blogger zu.
    Scheinbar hat gerade diese Spezies auch eine gewisse schwaeche einmal zu ihrer Meinung, die ja “ach so wichtig ist das man sie bloggen muss” auch zu stehen. Wer Kritik aeussert ist unten durch, kommentieren darf nur wer Honig um den Bart schmiert und/oder belangloses Zeug hinzufuegt.
    Da haben wohl einige Menschen nicht ganz verstanden das man, wenn man seine Meinung oeffentlich aeussert und das Internet ist nun mal ein oeffentlicher Raum, auch Gegenwind bekommen kann. Wenn man sich vernuenftig damit auseinandersetzt kann das nur positive Folgen haben, aber offensichtlich schmoren diese Blogger gerne in ihrem eigen Saft.
    Es tut mir nur unendlich Leid fuer die Speichermedien die diesen scheiss auch noch speichern muessen….

  2. flo Sagt:

    ich verstehe von der laufenden debatte nur bahnhof aber es war schonmal unterhaltsamer diesem blog zu folgen…. (soviel zum thema kritik…ich hoffe konstruktive…) :-)

  3. Johannes Sagt:

    Flo, ich gelobe Besserung. Aber im Moment ist es zeitlich alles ein bisschen sehr eng bei mir… Details nur persönlich, da nicht für die Öffentlichkeit bestimmt.

  4. flo Sagt:

    …ich freu mich immer über anrufe von dir! :-P
    so, muss wieder omas verprügeln gehen…. lustige geschichte-erinner mich mal dran! :-)