Das Rad nicht neu erfunden

Samstag, der 3. November 2007, 00:41 Uhr von admin

Heute Abend habe ich ein neues Gesellschaftsspiel kennenlernen dürfen: Cranium. Ein relativ langweiliges Spiel das doch sehr stark an Activity erinnert, jedoch um ein paar Aktionen erweitert wurde. Da soll man dann blind den Begriff “Liedschatten” zeichnen, sehend Redewendungen wie “Das Ei des Columbus” oder aus Knetmasse eine Salamipizza kneten. Das ganze kombiniert mit einem farbigen Würfel der darüber entscheidet welche Art von Aufgabe man zu lösen hat und ob man nun 1, 2, 3 oder 4 Felder vorrückt.

Bereits nach 2 Runden kam leider schon allgemeine Langeweile auf.

Ins Gesamt ein ganz nettes Spiel für zwischendurch, jedoch wohl eher für Kinder gedacht – auch wenn der Hersteller es für Jugendliche und Erwachsene anbietet. Ein nettes Spiel für zwischendurch ist dagegen “6nimmt”. Hierzu aber ein andernmal mehr.

Geschrieben in Alltagstipps, Spielereien |
Kommentare deaktiviert

Kommentare sind geschlossen.