Leben und sterben lassen

Dienstag, der 16. Oktober 2007, 20:22 Uhr von admin

Heute Nacht ist unser zweiter Hamster gestorben. Jetzt sind wir sozusagen Haustier-frei. Braucht jemand einen Hamster-/Mäuse- bzw. ganz allgemein einen Kleintierkäfig?

Aber nicht nur durch den Hamster bin ich heute mit dem Tod in Kontakt gekommen. Ich hatte heute das zweifelhafte Vergnügen ein paar Sachen aus einer Wohnung zu räumen in der bis vor wenigen Tagen für ca. 2-3 Wochen eine Leiche lag – und ich weiss nicht warum, aber es gibt Angenehmeres als Leichengeruch. Man muss allerdings auch sagen, dass erfreulicher Weise der Geruch schon sehr viel weniger schlimm war als noch am Samstag, als die Wohnung das erste Mal betreten wurde.

Ich werde keine Namen nennen oder sagen wie ich dazu gekommen bin (schließlich ist soetwas vertraulich), aber wenn man in die Wohnung eines Menschen kommt den man kannte – wenn auch nicht gut – und von dem man dachte er sei ein ganz normaler Mensch, dann aber beim betreten seiner Wohnung merkt wie er wirklich gelebt hat.

Nicht besonders schön waren auch die toten Fliegen, Maden und die Abdrücke der Füße an der Stelle an der sie aus dem Bett hingen.  Ich hoffe, dass ich so schnell nicht wieder das Vergnügen haben werde.

Geschrieben in Allgemein |
Kommentare deaktiviert

Kommentare sind geschlossen.