Versicherung

Montag, der 29. Januar 2007, 16:56 Uhr von admin

Im Moment stehe ich mit einer großen deutschen Versicherung in Kontakt. Die von der Versicherung gewünschten Informationen kann ich ihnen per Fax oder eben per Post zukommen lassen.

Wenn das per Fax geht, müsste das doch auch per E-Mail gehen, oder? Also die Daten mit Unterschrift und Stempel auf den Kopierer gelegt, eingescannt und ein PDF daraus gemacht. Schön mit hoher Auflösung, damit man auch jedes Detail gut erkennen kan.

Nun sagt die Versicherung: Nein. Das geht so nicht. Wir müssen ja die original Unterschrift erkennen können. Und den Stempel. Und überhaupt. Aso bitte per FAX oder Post.

Warum die Umstände??? Im Falle einer Fälschung/Manipulation erkennt man doch diese doch auf einem Farbscan viel eher als auf einem Fax, oder?

Nunja, dann faxe ich es eben. Auch wenn ich die Begründung nicht verstehe.

By the way: Ich habe einen neuen Star.

Geschrieben in Allgemein, Internet |
Kommentare deaktiviert

Keine Kommentare

  1. Manu Sagt:

    na das is ja nen superstar….

  2. Peter Sagt:

    hmm haben wir uns lange nicht gesehen- hab die schwangerschaft von eva ganz verpasst glückwunsch an den stolzen vater;)
    das bier trinken wir noch auf den wurf….

  3. Johannes Sagt:

    Was will mir dieser Comment sagen? Es tut mir leid Dich entäuschen zu müssen, aber mir ist von einer Schwangerschaft nichts bekannt.
    Oder sollte das ein Scherz mit Hintergrund sein? Dann würde ich Dich bitten ihn zu erklären.

    Danke!

  4. peter Sagt:

    ähnlichkeiten mit dem einschulungsfoto 1989 sind nur schwer von der Hand zu weisen -sogar die sommersprossen… naja muss das bier noch warten ;)

  5. Hannes Sagt:

    Okay…. danke für die persönliche Aufklärung! Nun habe ich es verstanden. Hat halt gedauert bzw. würde wahrscheinlich immernoch andauern…;-)