Ich finds toll

Donnerstag, der 25. Januar 2007, 13:30 Uhr von admin

Gestern hatte ich eine kleine Auseinandersetzung per E-Mail. Schön wars! Vor allem die Tatsache, dass die betreffende Person vollkommen merkbefreit ist. Zum Beispiel folgendes Zitat:

[...]sondern lebe ein gutes Leben. Ich kann mir Reisen, Kleidung, etc.[...]

Wie kann man sich solchen Illusionen hingeben wenn man in einer piefigen 3-Zimmer-Wohnung wohnt – in einem Gebiet in dem man sich danach sehnt in Berlin Marzahn oder Köln-Mühlheim zu wohnen. Nunja… vielleicht sollte die nächste Reise mal ins Leben gehen… Oder eben nach Marzahn.

Toll fand ich auch noch Punkt 7:

Zitat:

“7. Deine Äußerung über mich solltest Du dir schlicht verkneifen. Was hältst Du davon? Lebe dein Leben und kommentiere nicht das Leben anderer Menschen.”

Man sollte dazu sagen, dass die vorangehenden Punkte/E-Mails gerade dazu einladen auf diesen Vorwurf zu erwiedern: Fass Dir an die eigene Nasenspitze.

Ich möchte an dieser Stelle der betreffenden Person mein aller herzlichstes Mitgefühl aussprechen! Mitgefühl für die Illusion selber die Krone der Menschheit zu sein. Mitgefühl für die weitere Zukunft – und nicht zu letzt: Mitgefühl für die Familie. Es wird noch teuer!

So – und nun darf ich mit Spannung abwarten was passiert…;-)

Wahrscheinlich werde ich angezeigt. Wegen Rufmord oder so… Aber ich möchte darauf verweisen, dass Ähnlichkeiten mit lebenden oder toten Personen zwar durchaus gewollt sind – jedoch vollkommen anonym gehalten sind, sodass keinerlei Rückschlüsse für Außenstehende möglich sind.

Ach, solche Albernheiten machen mir immer wieder Spaß…

Geschrieben in Allgemein, Freizeit |
Kommentare deaktiviert

Keine Kommentare

  1. Life of Hannes » Blog Archiv » Ich finds toll - part II Sagt:

    [...] Nur mal ganz am Rande bemerkt: Ich habe ja von der Auseinandersetzung mit einem merkbefreiten Heini berichtet. Dieser Heini schloss seine letzte Mail mit den Worten: [...]