Liebe Eltern, liebe Lehrer,

Montag, der 16. August 2010, 07:41 Uhr von wp3admin

in den letzten Tagen liest und hört man immer wieder über einen Mangel an Auszubildenden. Es gebe nicht zu wenig junge Menschen, liest man da, sondern zu wenig junge Menschen die bereit für eine Ausbildung sind. Die über ein gewisses Level an Bildung verfügen. Das die Lage ernst ist, wusste ich. Wie ernst es allerdings wirklich zu sein scheint war mir bisher nicht bekannt.

Heute Morgen in der Bäckerei: Ich gebe dem neuen Azubi eine Chance und wende mich direkt an ihn. Ich bestelle eine Laugenbrezel und ein belegtes Brötchen mit Putenbrust. Er sieht mich ratlos an um dann seine Kollegin zu fragen was denn bitte eine Laugenbrezel sei.

Kopfschüttelnd gibt sie ihm Auskunft. Okay. Geschafft. Herausforderung Nr. 2: Das “belegte Brötchen mit Putenbrust”. Zielsicher greift der junge Mann nach einem Salamibrötchen. “Dieses?” “Nein, das ist Salami.” Die Hand wandert etwas unsicher zum Käsebrötchen “Dieses?” “Nein, dieses. In der Mitte. Mit Pute.”

Als er dann 1,60 € und -,60 € addieren soll, ist er überfordert. Die Kollegin lässt ihn jedoch rechnen. Der erste Lösungsansatz: “Zwei Euro vierzig”. Da muss er wohl nochmal rechnen. Nach einer gefühlten Ewigkeit darf er die Beträge dann doch in die Kasse eingeben und erfährt so das richtige Ergebnis.

Wenigstens denkt er an die Umwelt und packt alles zusammen in eine Tüte – und zwar so, dass ich das Brötchen garantiert nicht am Stück aus der Tüte nehmen kann.

Warum nun wende ich mich an Eltern und Lehrer? Weil ich weiß, dass beide Gruppen hier mitlesen und ich ihnen mit auf den Weg geben möchte, dass ein gewisses Basiswissen doch einfach dazu gehört. Das es wichtiger ist zu wissen welche Farbe Blaubeeren haben und wie ein Känguru aussieht als lineare Gleichungen lösen zu können. Denn auch das geht nicht ohne zu wissen was eins plus eins ist. Und wenn Ihr schon dabei seid, bringt mir doch bitte gleich noch Kommaregeln bei… ;)

Viel Erfolg!

Geschrieben in Allgemein, aufgeschnappt |
Kommentare deaktiviert

Kommentare sind geschlossen.