Nun ist es offiziell

Montag, der 3. August 2009, 15:59 Uhr von wp3admin

Seit dem 16. Juli 2009 ist es nun auch in Hessen offiziell. Die Gefahrenabwehrverordnung wurde dahingehend geändert, dass es nun ab dem Zeitpunkt der Veröffentlichung  verboten ist, Zitat: “ballonartige Leuchtkörper, bei denen die Luft mit [...] Brennstoffen erwärmt wird, insbesondere Flug- oder Himmelslaternen, aufsteigen zu lassen.”

Nach §2 Abs.1 begeht eine Ordnungswidrigkeit, wer dem zuwider handelt. In Abs. 2 ist dann auch gleich geregelt, dass eine solche Ordnungswidrigkeit mit einem Bußgeld bis zu 5.000,-€ geahndet werden KANN. Wir sehen also, dass es sich hierbei natürlich um eine Ermessensvorschrift handelt.

Die Verordnung tritt übrigens mit Ablauf des 31.12.2014 außer Kraft.

Geschrieben in Allgemein |
2 Kommentare »

2 Kommentare

  1. André Sagt:

    Endlich, ich habe nur drauf gewartet das der Herr Verwaltungsfachangstellte uns über die hottesten und neusten Gesetzte auf dem Markt aufklärt. Weiter so :)

  2. Johannes Sagt:

    Tja, so bin ich ;)