Jedes Jahr das selbe Theater

Freitag, der 28. Dezember 2007, 07:55 Uhr von admin

Jedes Jahr, am 28.Dezember, stehe ich nach Möglichkeit früh auf um bei der Eröffnung der “Böller-Saison” dabei zu sein. Das ist ein Spaß, den ich mir nicht nehmen lasse – auch wenn ich eigentlich an Klima, 3. Welt etc. denken sollte.

Genau wie mir geht es auch jedes Jahr ein paar anderen Verrückten, die um zehn vor acht am örtlichen Aldi stehen und bei Öffnung geradewegs auf Raketen, Batterien, Böller & Co. zusteuern. Und wenn ich sehe, was Andere aus dem Aldi schleppen, komme ich mir wie ein sprichwörtliches Waisenkind vor.

Dieses Jahr war es ein wenig erschwert, da ich kein Auto zur Verfügung hatte und somit die ca. 1500-2000m zum Aldi laufen musste. Lidl, Norma, Tengelmann, Tegut und Rewe wären zwar näher gewesen, jedoch kann ich nur wiederholen: Wer Feuerwerk kaufen will, sollte zu Aldi gehen. Und ich habe ALLE getestet. Sogar die Raketen die es bei Aral gibt habe ich schon gekauft.

Die Brenndauer, die Effektqualität sowie die Verarbeitung ist bei den Aldi-Produkten einfach die Beste!

Auf dem Rückweg hatte ich noch was zu lachen: Da sagt die Trulla im Radio doch um ca. 08:20 Uhr: “So, es ist zwanzig nach acht, jetzt dürften sich auch die LETZTEN, die ihre freien Tage genießen aus dem Bett schälen….”

Einige mit Sicherheit, aber die LETZTEN??? Wohl eher die ERSTEN… Ich wette, 75 von 100 Leuten würden mich verfluchen wenn ich sie an ihrem freien Tag um 08:20Uhr anrufen würde.. aber das nur nebenbei.

Geschrieben in Allgemein, Alltagstipps, Freizeit |
Kommentare deaktiviert

Vorbei

Mittwoch, der 26. Dezember 2007, 21:21 Uhr von admin

Jedes Jahr kommt Weihnachten ja dann doch sehr plötzlich, und jedes Jahr ist es auch wieder recht schnell rum. Meistens gerade in dem Moment, in dem ich mich mit der weihnachtlichen Beleuchtung, der Stimmung und der ganzen Feierei gerade so angefreundet habe.

Schade eigentlich. Gerade dieses Jahr ging es wieder sehr schnell vorbei – wobei ich auch sagen muss, dass ich den 1. Weihnachtstag primär mit Gammeln verbracht habe. Heiligabend und der 2. Weihnachtstag waren dafür umso besinnlicher, feierlicher usw… Einfach viel voller mit Familiärem Brauchtum und Beisammensein.

Dieses Jahr, war glaube ich das erste, in dem es gerade in meiner Familie sehr entspannt war. Keinerlei Streitigkeiten im Vorfeld, sehr viel Freundlichkeit und die Nachricht, dass ich bald nicht mehr 7-, sondern 8-facher Onkel bin… Wie die Hasen…:-)

Wenn wir uns alle ein bisschen Mühe geben, können ja dann vielleicht bald zumindest Cousins und Cousinen eine Fußballmannschaft gründen, wobei es wohl eine Frauenfußballmannschaft wird – mit ein paar männlichen Gastspielern.

Und so war es heute mit sieben Kindern zwar anstrengend, aber doch sehr schön.

Bis die Tage. Ich melde mich dieses Jahr auf jeden Fall nochmal!

Geschrieben in Allgemein, Freizeit |
Kommentare deaktiviert

Montag, der 24. Dezember 2007, 09:51 Uhr von admin

columnx.jpg

Ich wünsche allen Lesern dieses Blogs frohe Weihnachten!

Geschrieben in Allgemein, Alltagstipps, aufgeschnappt, Beruf, Beruf(ung), Fasten, Fernsehen, Fotos, Freizeit, Hannes live, Internet, Jokes, Musik, ÖPNV/RMV, Shopping, Spielereien, Via E-Mail |
Kommentare deaktiviert

HAPPY BIRTHDAY

Freitag, der 21. Dezember 2007, 23:06 Uhr von admin

 Ein Jahr ist um und er hat wieder Geburtstag. André Müller aka AlTheEagle. Herzlichen Glückwunsch lieber Andé und alles Gute zum Geburtstag! Möge Dein neues Lebensjahr von Gesundheit, Erfolg und Glückseeligkeit geprägt sein!

Ich freue mich, Dich wieder als Leser meines Blogs begrüßen zu dürfen!

Geschrieben in Allgemein |
Kommentare deaktiviert

Muss ich mehr sagen als:

Donnerstag, der 20. Dezember 2007, 17:06 Uhr von admin

“Urlaub!” ?

Geschrieben in Allgemein, Beruf(ung), Fasten |
Kommentare deaktiviert

Braune Sauce in Bad Vilbel

Mittwoch, der 19. Dezember 2007, 15:01 Uhr von admin

Wir haben ein kleines Schild an unserem Briefkasten auf dem steht: “Bitte keine Werbung” Es ist kein schöner Briefkasten und auch kein besonders schönes Schild, aber es steht nunmal da. Und wer lesen kann, wirft auch für gewöhnlich keine Werbung ein.

Nun gut, natürlich weiß ich es nicht, aber die Blättchenverteiler der NPD scheinen entweder zu den 4,5 Mio. Deutschen zu gehören die nicht lesen und schreiben können oder aber sie ignorieren diese Schilder einfach. Ich Tippe Ersteres ist der Fall.

Ich kam nach Hause und öffnete eben unseren Briefkasten, zog das soeben eingeworfene NPD-Wahlkampfblättchen aus dem Briefkasten, nahm es in die Hand und machte mich auf den Weg die drei Glatzen Kurzgeschorenen zu verfolgen. Einen von ihnen traf ich an einem Mehrfamilienhaus, ca. 100 m von hier, als er in alle 9 Briefkästen (die alle auch so einen Aufkleber wie wir haben) sein Propagandamaterial warf.

Ich machte ihn darauf aufmerksam, dass auch hier keine Werbung erwünscht sei. Seine Reaktion: “Dis is doch keene Werbung! Dis is doch von där Partäi”

Weiterhin machte ich ihn darauf aufmerksam, dass er seinen “Nazischeiß” behalten könne und ich solche Werbung nicht wünsche, was in ihm das Bedürfnis hervorrief pampig zu werden und mir zu erzählen wie toll die NPD sei und dass ich mich verziehen solle.

Machte ich auch – denn wenn drei braune Hohlbirnen einer Meinung sind – und diese Meinung zufällig nicht die meine ist… ich weiß nicht, ob mit denen dann noch gut Kirschen essen ist…

Geschrieben in Allgemein |
Kommentare deaktiviert

An der Kasse

Samstag, der 15. Dezember 2007, 17:25 Uhr von admin

Heute glaubte ich zu wissen wie die Dame, die hinter mir an der Kasse stand, sich den Rest des Tages verplant hatte…. AUf dem Band: Sechs Duftkerzen “Strawberry” und zwei Flaschen Prosecco. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt… ;-)

Geschrieben in Allgemein |
Kommentare deaktiviert

Deutsche Botschaft Ottawa

Donnerstag, der 13. Dezember 2007, 15:42 Uhr von admin

Die deutsche Botschaft in Ottawa sorgt sich um die Deutschen, die fern der Heimat Weihnachten feiern. Danke hierfür! Um richtig feiern zu können werden ein paar weihnachtliche Lieder zum Download bereit gestellt, die meines Erachtens nach alles Andere als schön anzuhören sind. Aber es scheint Leute zu geben die es mögen…

Besonders sind die beiden Versionen von “Leise rieselt der Schnee” zu empfehlen!

Deutsche Botschaft in Ottawa > Weihnachtliche Musik

Geschrieben in Internet |
Kommentare deaktiviert

Der nicht abgeschlossene Roman: 1und1

Mittwoch, der 12. Dezember 2007, 12:23 Uhr von admin

Kaum glaubt man, man sei 1und1 los weil der DSL-Anschluss weg ist hat man wegen einer anderen Sache neuen Ärger:

Ja, ich bin geständig. Ich habe kurz nach der Kündigung meines 1und1-Internetanschlusses das Angebot von Maxdome wahrgenommen: 3 Monate kostenlos testen.

Da es bei mir nicht funktionierte, kündigte ich das Paket fristgerecht und bekam natürlich auch eine Kündigungsbestätigung, dass das Paket zum 20.11.2007 gekündigt sei. “Alles in Butter” dachte ich. Aber: Auf Kies gefurzt! Am 20.11.2007 bekam ich eine Rechnung für den Zeitraum vom 20.11. – 20.12.2007 über 19,99 Euro. Zeitgleich wurde dieser Betrag von meinem Konto abgebucht. Die Lastschrift lies ich natürlich umgehend zurückgehen, was mir die erste Mahnung von 1und1 einbrachte.

Telefonisch ist 1und1 nur über eine 01805er- und eine noch teurere 0900er-Nummer erreichbar. Letztere sind aber aus meinem Telefonnetz gar nicht erreichbar, sodass ich die 01805er-Nummer wählte und mein Problem schilderte. Mir wurde zugesagt, dass der Rechnungsbetrag storniert werde und damit alle Forderungen der 1und1 Internet AG abgegolten seien. Froh war ich. Bis heute. Heute kam ein Schreiben mit folgendem Wortlaut:

“Wir bedauern Ihnen heute mitteilen zu müssen, dass wir den Vorgang ohne weitere
Benachrichtigung zur Forderungsbeitreibung an unser Inkassobüro oder unseren Rechtsanwalt weiterleiten und unsere Leistung einstellen, sofern wir bis zum 24.12.2007 keinen Zahlungseingang feststellen. Die dadurch entstehenden Mehrkosten (Gebühren, Verzugszinsen, etc.) müssen dann zusätzlich von Ihnen getragen werden.”

Na denn ma los…

“Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir unsere Leistungen einstellen und Ihren 1&1 DSL Anschluss inkl. DSL Internet-Zugang aufkündigen, sofern wir innerhalb von 25 Tagen keine positive Rückmeldung vom zuständigen Inkasso-Unternehmen / Rechtsanwalt erhalten.”

Wie wollen die mir Leistungen einstellen, die ich gar nicht beziehe?

Hab heute noch ne nette E-Mail geschrieben. Mal sehen was passiert.

Geschrieben in Allgemein, Internet |
Kommentare deaktiviert

Ganz was Feines

Freitag, der 7. Dezember 2007, 22:58 Uhr von admin

Nachdem ich ja schon vor einiger Zeit meinen ersten Beitrag mit dem Handy geschrieben abe, hier nun eine weitere Premiere: Live aus meinem Schlafzimmer, mein erstr Beitrag, geshrieben auf meinem Nintendo DS lite. Man kann Nachrichten lesen, Mails checken, Onlinebanking machen, blogs lesen und selber schreiben und ICQ geht natürlich auch. Und das alles mit dem NDS…. find ich toll!

Geschrieben in Allgemein |
Kommentare deaktiviert

« Frühere Einträge