Versicherung

Montag, der 29. Januar 2007, 16:56 Uhr von admin

Im Moment stehe ich mit einer großen deutschen Versicherung in Kontakt. Die von der Versicherung gewünschten Informationen kann ich ihnen per Fax oder eben per Post zukommen lassen.

Wenn das per Fax geht, müsste das doch auch per E-Mail gehen, oder? Also die Daten mit Unterschrift und Stempel auf den Kopierer gelegt, eingescannt und ein PDF daraus gemacht. Schön mit hoher Auflösung, damit man auch jedes Detail gut erkennen kan.

Nun sagt die Versicherung: Nein. Das geht so nicht. Wir müssen ja die original Unterschrift erkennen können. Und den Stempel. Und überhaupt. Aso bitte per FAX oder Post.

Warum die Umstände??? Im Falle einer Fälschung/Manipulation erkennt man doch diese doch auf einem Farbscan viel eher als auf einem Fax, oder?

Nunja, dann faxe ich es eben. Auch wenn ich die Begründung nicht verstehe.

By the way: Ich habe einen neuen Star.

Geschrieben in Allgemein, Internet |
Kommentare deaktiviert

Ich finds toll

Donnerstag, der 25. Januar 2007, 13:30 Uhr von admin

Gestern hatte ich eine kleine Auseinandersetzung per E-Mail. Schön wars! Vor allem die Tatsache, dass die betreffende Person vollkommen merkbefreit ist. Zum Beispiel folgendes Zitat:

[...]sondern lebe ein gutes Leben. Ich kann mir Reisen, Kleidung, etc.[...]

Wie kann man sich solchen Illusionen hingeben wenn man in einer piefigen 3-Zimmer-Wohnung wohnt – in einem Gebiet in dem man sich danach sehnt in Berlin Marzahn oder Köln-Mühlheim zu wohnen. Nunja… vielleicht sollte die nächste Reise mal ins Leben gehen… Oder eben nach Marzahn.

Toll fand ich auch noch Punkt 7:

Zitat:

“7. Deine Äußerung über mich solltest Du dir schlicht verkneifen. Was hältst Du davon? Lebe dein Leben und kommentiere nicht das Leben anderer Menschen.”

Man sollte dazu sagen, dass die vorangehenden Punkte/E-Mails gerade dazu einladen auf diesen Vorwurf zu erwiedern: Fass Dir an die eigene Nasenspitze.

Ich möchte an dieser Stelle der betreffenden Person mein aller herzlichstes Mitgefühl aussprechen! Mitgefühl für die Illusion selber die Krone der Menschheit zu sein. Mitgefühl für die weitere Zukunft – und nicht zu letzt: Mitgefühl für die Familie. Es wird noch teuer!

So – und nun darf ich mit Spannung abwarten was passiert…;-)

Wahrscheinlich werde ich angezeigt. Wegen Rufmord oder so… Aber ich möchte darauf verweisen, dass Ähnlichkeiten mit lebenden oder toten Personen zwar durchaus gewollt sind – jedoch vollkommen anonym gehalten sind, sodass keinerlei Rückschlüsse für Außenstehende möglich sind.

Ach, solche Albernheiten machen mir immer wieder Spaß…

Geschrieben in Allgemein, Freizeit |
Kommentare deaktiviert

Das Jahr in Bildern

Montag, der 22. Januar 2007, 18:27 Uhr von admin

In einem Anderen Blog habe ich eine sehr schöne Idee gesehen die ich sogleich kopieren werde: Eine kleine Rückschau auf das Jahr 2006 – in Bildern. Für jeden Monat steht ein Bild. Viel Spaß!

Bei Fragen zu den Bildern bitte die Comments benutzen. Danke!

Januar
Februar

März
Januar Februar März
April Mai

Juni
April Mai Juni
Juli August September
Juli August September

Oktober

November

Dezember
Oktober November Dezember

Geschrieben in Allgemein, Freizeit |
Kommentare deaktiviert

Crush-Eis mit Milch

Sonntag, der 21. Januar 2007, 11:50 Uhr von admin

Berlin vor etwa zwei Wochen: Ich schlenderte über den Ku’damm, um Zeit zu überbrücken die meine Freundin brauchte um ein Schuhgeschäft zu untersuchen. Was scheint mir gülden ins Gesicht? Das berühmte goldene M. Ein McDonalds mit McCafé.

Nun gut, dachte ich mir, gehste doch mal rein. Und weil Du schon immer wissen wolltest was sich bei McCafé hinter dem geheimnisvollen Wort “Frappé” verbirgt. Also bestelle ich mir zähneknirschend ein so sehr teures Getränk in der Hoffung stark überrascht zu werden. Nunja. Was nun folgte war Ernüchterung und Überraschung zugleich: Als Erstes wurde mir verkündet, dass leider keine Sahne vorrätig sei weshalb es halt nur ohne Sahne geht. Dann beoibachtete ich die Zubereitung. Man nehme Eiswürfel, viel Kakaopulver (natürlich das mit viel Zucker), im Verhaltnis sehr wenig Milch und gebe das ganze in einen Mixer. Nun gut durchgemixt bis das Eis in Eismousse verwandelt ist und eine gleichmäßig braune Farbe angenommen hat. Normalerweise kommt nun noch Sahne und Schokosirup darauf, aber da die Sahne nicht vorrätig war, musste ich auch auf den Sirup verzichten.

Nun gut. Das war die Ernüchterung. Die Überraschung war, wie gut doch so etwas Simples schmecken kann. Also nicht überragend, daber trotzdem lecker. So lecker, dass ich mir das Ganze gestern Zuhause nachgemacht habe. Auch ohne Sahne und Sirup – aber es war lecker.

Eine Woche später, hier in Bad Vilbel: Sonntagmittag, 15:00 Uhr. Mir ist langweilig. Ich will spazieren gehen. Keiner will mit. Geh ich eben allein. Und Dank dem pedometer kann ich nun gucken wie weit ich gelaufen bin…;-)

Allen Lesern noch einen schönen Sonntag!

Geschrieben in Alltagstipps, Freizeit |
Kommentare deaktiviert

Allerlei

Freitag, der 19. Januar 2007, 17:28 Uhr von admin

Liebe Türken,

schön dass Ihr eine neue Volksheldin habt: Gabriele Pauli. Stoiber ist ja dann bald endlich weg – und unter Beckstein wird sicher alles besser….!

Wo wir schon beim Thema Comedy sind: Danke Comedy Central!!! Ich durfte gestern Zeuge der ersten Folge NightWash werden, seit es nicht mehr bei den Öffentlichen ist. Und es hat sich so gut wie nichts geändert! Danke dafür!

Der Sturm ist vorbei und das große Aufräumen läuft. Wir sind von Schäden jeglicher Art zum Glück verschont geblieben. Auch ist hier in Sichtweite nicht wirklich was passiert. Nur ein Straßenschild hat dem Wind nachgegeben. Anders bei den Eltern meiner Freundin: Hier ist eine Fichte aufs Dach geknickt. Aber die Schäden scheinen zum Glück sehr gering zu sein.

Geschrieben in Allgemein, aufgeschnappt, Fernsehen |
Kommentare deaktiviert

Politisches Unwetter

Donnerstag, der 18. Januar 2007, 16:08 Uhr von admin

Es ist Donnerstag. Donnerstag, der 18.Januar 2007. Und es braut sich etwas zusammen. Nicht nur Orkan “Kyrill” sorgt für Aufregung. Auch die Amtsaufgabe von Bayerns Ministerpräsident Edmund Stoiber erregt die Gemüter. Ich für meinen Teil mochte Stoiber nie sonderlich – aber ob Ein Herr Beckstein der geeignete Nachfolger ist wage ich auch zu bezweifeln. Fragt sich wer mehr Schaden anrichten wird – wenn denn alles so kommt wie es vorhergesagt ist: Günther oder Kyrill.

Morgen gibts dann den ersten Teil des Unwetterberichts. Mit dem Zweiten warte ich lieber bis Günni an der “Macht” in Bayern ist…

Geschrieben in Allgemein, Freizeit |
Kommentare deaktiviert

Ärzte…

Mittwoch, der 17. Januar 2007, 08:20 Uhr von admin

…sind auch nicht mehr das was sie mal waren. Im Moment sitze ich hier mehr krumm als sonst irgendwas weil ich schöne Rückenschmerzen habe…

Und als Kassenpatient hat man bei sowas garkeine guten Karten – bzw. keine gute Karte – nämlich nur die der normalen Krankenkasse.

Weil mich die Schmerzen nun schon ein paar Tage quälen war ich auch schon beim Arzt. Letztes Mal als ich die selben Symptome hatte, war ich in der selben Praxis. Der Arzt knickte mich einmal nach rechts, einmal nach links und einmal nach oben, sagte beim Knacken “Sie haben ja Musik in den Knochen” und gut wars. Danke!

Nicht so dieses Mal. Ich wurde von einer neuen Kollegin “behandelt” die mit mir mehr ein Verkaufsgespräch führte als irgendwas zu machen. Sie schaute mich von hinten an, drückte mir ein paar Mal auf den Rücken und sagte mir dann, dass das Beste wohl eine Wirbelsäulenvermessung oder so sei. Die Kasse würde das nicht zahlen und es würde NUR 134,-€ kosten. Also quasi geschenkt. Das wäre da wohl das einzige was hilft.

Dan bekam ich noch eine tolle Broschüre zum Thema und wurde wieder Nachhause geschickt. Auf zum nächsten Arzt!

Zum Thema Krankenkassen kann ich noch von einem Erlebnis vom letzten Donnerstag berichten: Ich war beim Dermatologen meines Vertrauens und wurde fälschlicherweise von der Azubine als Privatpatient gehalten… HAR HAR! Sie fragte mich ob ich gleich da bleiben wolle. Da ich leider keine Zeit hatte, bekam ich einen Termin für Freitag. Der Kollege mit dem ich dort war, bekam auch einen Termin. Für den 05. Februar.

Zu allem Überfluss kam noch ein Herr an den Empfang und sagte nur

“Guten Tag, meine Name ist …. …., ich bin Privatpatient und mein Fuß tut weh.”

“Oh, haben Sie Zeit?”

“Ja”

“Dann nehmen Sie doch bitte Platz (im Privatpatientenwartezimmer) – der Doktor kommt sofort!”

Noch Fragen?

Geschrieben in Allgemein, aufgeschnappt |
Kommentare deaktiviert

Er hat mich wieder…

Montag, der 8. Januar 2007, 20:00 Uhr von admin

…der Alltag. Zurück aus Berlin und voller schöner Eindrücke im Kopf war heute wieder Arbeiten angesagt. Zum Glück erst um sieben.

Und was habe ich aus Berlin mitgebracht? Einige Fotos und auch Videos, von denen ich Euch einige nicht vorenthalten werde. Die Fotos von der Digicam hab ich noch nicht gezogen – sie werden folgen.

kuchentheke2.jpgZuerst muss ich vom KaDeWe berichten: Im Prinzip ein großer Karstadt – aber die “Fressabteilung” (so wurde sie von allen Berlinern genannt die mich danach fragten) war der Wahnsinn. Als Auszug habe ich wenigstens mal die Kuchentheke fotografiert – wobei ich mir auch schon ziemlich blöd vorkam. Man sollte jedoch nicht meinen, dass dies die einzigen Kuchentheken seien… Auch z.B. Fleischtheken gibt es bestimmt 20-30. Ich glaube es gibt nichts was es dort nicht gibt.

Auch vom Schokoladenbär war ich angetan. Ein Berlinerbär aus 160kg Schokolade. Der Wahnsinn.

Als ich das letzte Mal in Berlin war, war ich 15. Jetzt, mit 24 sieht man das alles natürlich mit anderen Augen. Wir haben die typischen Touri-Ziele abgeklappert: Regierungsviertel, Alexanderplatz, Potsdamer Platz, Unter den Linden, Schloss Bellvue, die Linie 100 usw. Das Tolle ist, dass man eigentlich kein Auto braucht. Gerade im Zentrum von Berlin ist alles prima per Bahn erreichbar und auch der Preis stimmt. 5,80 für eine Tageskarte mit der man vom Wannsee bis Marzahn kommt.
kuchentheke1.jpg Am Freitag waren wir bei der Blue Man Group. Eine sehr gelungene Show die man problemlos weiterempfehlen kann – wenn sie nicht so teuer wäre. Der Preis ist nur bedingt angemessen, auch wenn sie Show selber mit sehr großem Aufwand produziert wird. Leider war fotografieren und filmen verboten, sodass ich keine Bilder oder Videos liefern kann.

Nochmal zurück zum Nahverkehr in Berlin: Ich musste leidvoll feststellen, dass man als Frankfurter doch sehr verwöhnt ist was die Wege von einem Bahnsteig zum Anderen angeht: An vielen Haltestellen sind die Bahnsteige von mitunter relativ weiten Wegen und langen Treppen getrennt. Die Rolltreppe hat bisher nur an wenigen Stellen über die normale Treppe gesiegt.

Nun, alles werde ich wohl nicht berichten können. Fazit ist, dass Berlin allemal eine Reise wert ist und wir mit Sicherheit wieder einmal dorthin fahren werden. Oder eben fliegen – weils teilweise billiger als Bahn ist.

Zum Abschluss nun noch ein Video von Straßenmusikern die ich am Alexanderplatz gefilmt habe. Viel Spaß!

Geschrieben in Allgemein |
Kommentare deaktiviert

Berlin

Donnerstag, der 4. Januar 2007, 15:25 Uhr von admin

Wir sind da: In Berlin. Heute Morgen um neunuhrnochwas sind wir auf dem Fluhafen Berlin Tegel gelandet. Das Hotel – naja… aber ab morgen sind wir eh in einem Anderen. Zum Glück regnet es nicht, aber kalt ist es. Und windig.

Im Moment sitze ich in einer Filiale von Dunkin’ Donuts am Potsdamer Platz an einem Internet-PC und habe gerade einen köstlichen Donut verspeist. Nunja – ganz so köstlich war er garnicht, aber völlig okay. Nur 1,20 für einen relativ kleinen Donut finde ich doch schon sehr teuer.

Als schon abgehakt können wir das KaDeWe bezeichnen. Nun gehts weiter durch das Regierungsviertel zum Alexanderplatz um um 16:20 am Lehrter Bahnhof zu sein.

Schönen Tag noch!!

Geschrieben in Allgemein |
Kommentare deaktiviert

Sauberes Kleingetier

Mittwoch, der 3. Januar 2007, 19:51 Uhr von admin

Der letzte Urlaubstag an dem ich ausschlafen konnte… Ich werde es vermissen! Morgen früh gehts ab nach Berlin. Der Flieger geht um 08:20 Uhr. D.h. früh aufstehen. Aber ich freue mich auf den Flug und natürlich auch auf Berlin und natürlich auch auf die Blue Men Group die wir uns am Freitag ansehen werden.

Als letzte gute Tat am heutigen Mittwoch habe ich unsere Dsungarischen Zwerghamster sauber gemacht – oder vielmehr ihren Käfig. Dieses Mal ist wieder ein bisschen Heu mit dabei – was die Beiden wohl ganz schön gefreut hat. Und nicht wundern: Das restliche Spielzeug ist einfach nur noch nicht drin…

Geschrieben in Allgemein, Freizeit |
Kommentare deaktiviert

« Frühere Einträge