Cineasten am “Tatort”

Dienstag, der 31. Oktober 2006, 22:18 Uhr von admin

Bevor ich es vergesse: Bei meinem gestrigen Beitrag habe ich natürlich den Cineasten von gegenüber vergessen (danke Flo für die Erinnerung!). Neulich war hier ein kleiner Spieleabend und Emanuel sah nichts Böses ahnend aus dem Fenster und staunte nicht schlecht: Der nette Nachbar war auf einem Erotik-Kanal “hängengeblieben”. Nette “Einblicke” die man da hatte…:-) Aber man muss der Fairness wegen sagen, dass der Herr nach ca. 30 Sekunden schon wieder umgeschaltet hatte.

Alles andere als ein cineastisches Vergnügen war der Tatort am vergangenen Sonntag um 20.15 Uhr in der ARD: Die HR-Produktion war meines Erachtens nach nicht nur unspannend sondern auch äußerst flach was die Handlung angeht. Ich erinnere mich, wie beim Frankfurt Marathon letztes Jahr ein mords Aufwand betrieben wurde weil der Tatort Teile des Marathons beinhaltet und beim Marathon selbst gedreht wurde, aber trotz der vielversprechenden “Vorberichterstattung” war das Ergebnis eher lau wie ich finde.

Sowieso kann ich nicht verstehen wie man Andrea Sawatzki als Tatort-Kommissarin einstellen konnte… Jörg Schüttauf kann ich ja noch ein bisschen was abgewinnen, aber “Charlotte Sänger” – so der Name der Frankfurter Kommissarin – ist eindeutig eine Fehlbesetzung.

Wer der gleichen – oder auch anderer Meinung ist, darf gerne in die Comments posten. Auch zum Tatort am Sonntag oder im Allgemeinen.

Geschrieben in Fernsehen, Freizeit |
Kommentare deaktiviert

Prokrastination

Montag, der 30. Oktober 2006, 16:49 Uhr von admin

Ein tolles Wort. Und kaum jemand weiss was es bedeutet. Es ist ganz einfach der Drang z.B. anstehende Arbeiten vor sich her zu schieben – und das auch immer wieder.

Auch ich leide ab und an darunter – wie zum Beispiel wenn es um das Thema aufräumen geht. Aber es gibt eine Sache die ich nicht aufschieben werde: Wie ja bekannt ist, bin ich vor kurzem umgezogen. Die neue Nachbarschaft ist ein bisschen seltsam wie ich finde. Der eine überwacht per Videokamera den Gehsteig vor seiner Haustür (und gegenüber), ein anderer presst am Wochenende eben mal so geschätzte 1000l Apfelsaft in Handarbeit und lagert die Mostmatten im Hof bis sie stinken.

Aber es gibt noch meine ganz spezielle Freundin die gerne mal aus dem Fenster sieht und das genau aus dem Fenster, aus dem sie genau in unsere Küche schauen kann. Das macht sie dann auch mit Vorliebe. Wenn man die dann ansieht guckt sie schnell weg. Aber ich habe beschlossen, dass ich mir ab sofort an die Eier greifen werde wenn sie guckt.

Mal sehen… vielleicht kann ich sie ja auch irgendwann mal fotografieren… Aber heute wird das wohl nichts mehr. Als ich Nachhause kam, hat sie gerade das Haus verlassen.

Ich werde Euch auf dem Laufenden halten und dann natürlich hier das exklusive Bildmaterial veröffentlichen.

Bis denne!

Geschrieben in aufgeschnappt |
Kommentare deaktiviert

Was ist los?

Samstag, der 28. Oktober 2006, 12:17 Uhr von admin

Was ist nur los? Liegt es daran das ich weniger schreibe? Ist es so löangweilig geworden oder was ist los? Es wird kaum noch kommentiert… Die aktivsten Kommentierer sind ale weg – schlagartig…

Ich schreibe trotzdem – wie versprochen etwas über meinen Aufenthalt am Flughafen – am Donnerstag. Ich war dort um meinen Onkel und meine Tante zum Flieger zu bringen. Sie sind wieder zurück nach Amerika geflogen. Es ist schon ein bisschen lustig und irgendwo auch lächerlich was die Fluggesellschaften alles machen, nur um mögliche Anschläge zu verhindern. Wo soll das hinführen? Das wir irgendwann alle nackt zum Flughafen kommen müssen? Die glauben doch nicht im Ernst, dass es was bringt? Wenn jemand wirklich den Willen dazu hat einen verbotenen Gegenstand in ein Flugzeug zu bringen, dann wird er es schaffen. Die letzten Funde waren doch keine Funde die bei regulären Kontrollen gemacht wurden sondern auf Grund von Hinweisen.

Jedenfalls ist es ja jetzt neuerdings verboten Flüssigkeiten im Handgepäck mit an Bord zu nehmen, was dazu führte, dass ein ca. 70 Jahre alter Amerikaner seinen extra gekauften Liter Deutsches Bier zu schade fand um ihn wegzuwerfen. Also trank er ihn geradezu leer. Wenn das mehr Leute machen sind die Flüge bestimmt ein wenig lustiger.

Sollte ich demnächst in die USA fligen, werde ich wohl 3 Liter Russischen Wodka versuchen mitzunehmen… Kann man doch nicht wegwerfen das gute Zeuch!

Ebenso verboten sind übrigens Shampoos, Duschgels, Lotionen, Cremes usw…

Naja, wenn die meinen es hilft… Ich glaubs nicht.

In diesem Sinne… ein schönes Wochenende!

Geschrieben in Freizeit, Internet |
Kommentare deaktiviert

Bombi is back!

Freitag, der 27. Oktober 2006, 11:54 Uhr von admin

Der Freitagmorgen hat wieder einen Sinn! Jörg Bombach, der Chef von hr3 macht wieder zusammen mit Mirco Förster seine “Bombi-Show”. Man könnte meinen es sei die einzige Radiosendung in der schon morgens ab 05:00 Uhr Alkohol konsumiert wird: So herrlich abgedreht ist diese Show. Heute war es dann tatsächlich so weit – und weil ich sie nicht komplett hören konnte (die Sendung geht von 05:00-10:00 Uhr auf hr3) habe ich sie aufgenommen… Einige mögen sagen es sei krank. Ich bin nicht dieser Meinung.

Mal sehen ob wieder die üblichen Dinge wie die männerfeindliche Frauengruppe Hofgeismar, Manfred das Schaf oder auch die Staugymnastik dabei sind. Das was ich heute Morgen schon hören dürfte, war die “1. Original Wallenröder Dicke Backe Kapell”… ich freue mich auf (hoffentlich) viele schöne Freitag-Morgen… Ich schätze das ich mich heute im Laufe des Tages nochmal melde. Spätestens morgen. Um von meinen Erlebnissen am Flughafen zu berichten…

Bis denne!

Geschrieben in Allgemein |
Kommentare deaktiviert

FU**

Mittwoch, der 25. Oktober 2006, 19:01 Uhr von admin

Ich könnt mich ärgern…. da schreibt man 20 Minuten an nem tollen Text für seinen Blog, klickt auf “veröffentlichen” und es kommt eine Fehlermeldung. Man klickt auf “zurück” und alles (ja ALLES) ist weg!!!

Ich könnt in den Wald kotzen… Der Text war brilliant…;-) Nein, aber es war wirklich ne ganze Menge.

Jetzt ist mir die Lust grad vergangen… wer Themenvorschläge hat: Ab in die Comments! Das ist ein Befehl! ;-)

Danke!

Geschrieben in Allgemein |
Kommentare deaktiviert

I have a dream…

Montag, der 23. Oktober 2006, 20:24 Uhr von admin

Nachdem mein Onkel und meine Tante aus Amerika derzeit in Deutschland weilen und ich mich natürlich auch mit ihnen unterhalten habe, habe ich verstärkt den Traum meinen nächsten Urlaub in den USA zu verbringen. Auch wenn ich mit der Administration der USA nicht sympatisiere, und auch die dortige Sicherheitspolitik nicht gerade schätze: Als Urlaubsland finde ich die USA immernoch völlig in Ordnung.

Das ganze ist natürlich bisher wirklich nur ein Traum. Trotzdem nehme ich natürlich gerne Spenden entgegen… Wer spenden will, nutzt bitte meine Mailadresse (zu finden im Impressum) um die entsprechenden Daten zu erhalten…:-)

Spenden kann man auch, indem man bei ausgewählten Partnern Artikel bestellt.

Ober bei bwin Mitglied wird. Wer einen 10,-€ Gutschein von mir haben möchte und noch nicht Mitglied bei bwin ist: Ab in die Comments…:-)

So, und nun nochmal für die Suchmaschinen: bwin gutscheine bwin friendship-card

Mal sehen ob solche Suchbegriffe etwas bringen.

Das Wochenende war so weit sehr schön. Gestern hat mein Onkel seinen 80. Geburtstag gefeiert. Am Samstag war ich in Sachen “PC-Doktor” unterwegs und Abends nur noch gewillt ins Bett zu gehen.

So, das war der Text den ich schon heute in der Mittagspause geschrieben habe – leider konnte ich ihn aus dem Büro nicht veröffentlichen.

Was ist heute noch passiert? Ich habe mein Auto verkauft. Ein bisschen traurig bin ich ja schon – er ist weg der kleine Polo Fox. Aber ich hätte nicht gedacht, dass ich je nochmal etwas dafür bekomme.

Ich wünsche dem neuen Besitzer viel Spaß mit dem Auto! So bin ich dem Traum ja vielleicht schon ein bisschen näher gekommen.

Mal sehen. Dann hab ich noch ein tolles Produkt gefunden: Den Roadbag – den ich nun leider nicht mehr brauche… Wenns jemand getestet hat bitte ich um Nachricht..:-)
Ich melde mich…

Geschrieben in Allgemein, Freizeit, Internet |
Kommentare deaktiviert

zu kurz geraten

Freitag, der 20. Oktober 2006, 18:54 Uhr von admin

Heute war ein Mensch der Firma Porta hier. Vor ein paar Wochen haben wir dort Lattenroste bestellt die auch reltiv schnell geliefert wurden. Statt 200cm waren bzw sind diese jedoch nur 195cm lang. Das sind 5cm Spielraum. Bei 1-2cm hätte ich nichts gesagt, aber bei 5cm bin ich da etwas anders – zumal ich auf dem Kaufvertrag vor der Unterschrift das “ca.” gestrichen habe… Streng genommen habe ich sie damit darauf festgenagelt mir einen genau 100*200cm großen Lattenrost zu liefern.

Viel Spaß liebe Firma Porta – das werdet Ihr nicht schaffen!

Der Mensch der heute da war um ein Protokoll anzufertigen hat die Dame aus dem Verkauf nur mehr oder weniger ausgelacht weil sie den KV mit dem “ca.” angenommen hat.

Ich denke, dass ich noch eine Weile auf mein Recht beharren werde – schließlich ist mir die Firma Porta auch nicht entgegengekommen als ich den Kauf einer Sitzgarnitur stornieren wollte (Freitags gekauft – Montags storniert). Als ich daraufhin den Verbraucherschutz aufgesucht habe, hat man mir dort geraten das “ca.” auf Kaufverträgen IMMER zu streichen. Habe ich ja auch promt befolgt..:-)

Das war ich mal wieder beim Friseur. Bei Hair Volution in Bad Vilbel. Ich kann garnicht genug Reklame für diesen Salon machen. Man kommt auch wenns voll ist relativ schnell dran und ich habe dort für alles zusammen noch nie mehr als 10,-€ bezahlt. Hab ich ja auch schonmal drüber berichtet. (Interne Suche benutzen…bin zu fauk zum verlinken)

Und jetzt ist endlich Wochenende. Morgen muss ich ein bisschen als PC-Helfer aktiv werden. Lust habe ich zwar keine, aber ich bin so nett…:-)

Bis spätestens Sonntag dann!

Geschrieben in Allgemein |
Kommentare deaktiviert

[tempus fugit]

Donnerstag, der 19. Oktober 2006, 19:18 Uhr von admin

Die Zeit flieht. Das merke ich im Moment sehr stark. Es ist schon wieder Donnerstag Abend und ich eben war noch Montag. Das Jahr neigt sich dem Ende zu und ich durfte schon die ersten Contessa-Lebkuchen aus dem Supermarkt genießen. Die sind mit die Besten die man zu Normalpreisen erwerben kann.

Die Besten sind natürlich die original Nürnberger Lebkuchen wo einer aber auch gut und gerne schonmal 2-3 Euro kostet – und Kalorienmäßig eine komplette Mahlzeit ersetzt.

A propos “Mahlzeit”: Warum sagt man Mittags Mahlzeit in deutschen Amtsstuben? Gut, woanders wirds auch gesagt, aber ich finde es hier wie dort albern, da man es um die gesamte Mittagszeit herum sagt und es ja eigentlich eine Art Kurzform von “Gesegnete Mahlzeit” ist. Ich höre es nun eben mal meisstens wenn ich schon gegessen habe. Und auch so: Man sagt den ganzen Tag “Guten Morgen”, “Guten Tag” oder “Guten Abend”…. braucht man da wirklich noch ein “Mahlzeit”?

Bald dann wieder mehr – und hoffentlich wieder regelmäßiger! Ich gelobe Besserung!

Geschrieben in Allgemein |
Kommentare deaktiviert

Naschen

Dienstag, der 17. Oktober 2006, 15:44 Uhr von admin

Ich liebe es und habe es schon unzählige Male gehört: “Jetzt muss ich aber auch mal probieren wie das schmeckt…!” – Menschen die soetwas sagen wissen es doch genau! Wissen wie “das” schmeckt. Wissen was sie erwartet – wollen sich selber aber nicht eingestehen das sie grad einen Anflug von Verfressenheit haben; es sei denn, es wird mit einem deutlich erkennbaren Unterton gesagt.

Die Ausbildung läuft so weit sehr gut. Ist zwar teilweise ein bisschen monoton, aber das liegt denke ich an den typischen Azubi-Tätigkeiten wie Briefe eintüten, kopieren usw. Ausserdem stehe ich ja noch ganz am Anfang.

Gestern war ich böse auf 1und1 – nein, eigentlich bin ich es immernoch:

Anfang Oktober habe ich mir eine neue FritzBox bestellt da ich diese subventioniert kaufen konnte (39,- statt 149,-€). Mit dem Kauf habe ich einer neuen Vertragslaufzeit von 2 Jahren zugestimmt. Den Kauf der FritzBox habe ich jedoch wenige Tage später storniert – und jetzt die die Hobbyjuristen unter Euch gefragt:

Ist die Vertragsverlängerung hinfällig, da diese an den Kauf der FritzBox gekoppelt war?

Dieser Meinung bin ich – und ich habe sie bei der s.g. “technischen Hotline” auch vertreten. Der freundliche 1und1-Mitarbeiter war jedoch garnicht freundlich. Nein. Er war sogar sehr unhöflich. Unterstellte mir es sei Blödsinn was ich erzähle. Auch in seine Ton hatte er sich etwas vergriffen.

Schließlich und endlich schien ihn die Lust zu verlassen. Er sagte nur: “Ich muss mal eben was nachfragen. Einen Moment!” Nach 20 Minuten (gut das das Telefon die Zeit zählt) in der Warteschleife habe ich aufgelegt. Eine absolute Frechheit wie ich finde.

Aber ich bleibe Hartnäckig und werde mich wieder bei 1und1 melden. Freut Euch auf mich!

Geschrieben in aufgeschnappt |
Kommentare deaktiviert

Wieder da…

Samstag, der 14. Oktober 2006, 11:23 Uhr von admin

Endlich ist es so weit. Ich habe wieder Internet. Seit heute, Samstag den 14.10.06 um 10:46 Uhr geht es wieder!

Für mich Grund genug hier mal wieder etwas zu schreiben. Ich habe in der Umzugszeit eigentlich viele Ideen gehabt was ich hier schreiben könnte. Aber irgendwie habe ich den Großteil wieder vergessen. Aber das kommt schon wieder.

An dieser Stelle möchte ich aber auch allen die beim Umzug geholfen haben danken. Danke geht an: Lothar, Uwe, Richard, Emanuel, Florian, André und die die ich vergessen habe. Ich hoffe niemanden….*???*

Gestern Abend war Einweihung für Evas Familie, heute ist meine dran:

Es wird ein großes Familien-Happening: Mein Onkel und meine Tante aus den USA sind hier und Tantchen hat heute Geburtstag. Das muss natürlich gefeiert werden… Gleichzeitig kann natürlich die Einweihung stattfinden.
So, und weil ich noch einen Kuchen backen muss höre ich schon wieder auf mit schreiben. Bald ist dann die letzte Einweihung für die die beim Umzug geholfen haben und schließlich und endlich für alle Anderen… Die Betreffenden werden eingeladen.

Einen schönen Samstag wünsche ich!

Geschrieben in Allgemein |
Kommentare deaktiviert