Happy Slapping

Freitag, der 2. Mai 2008, 17:11 Uhr von admin

Heute, zwischen 15 und 16 Uhr. Linie 30: Bad Vilbel Bahnhof-Frankfurt Konstablerwache. Kurz vor der Haltestelle “Unfallklinik”.

Vier Halbstarke ausländische Mitbürger sitzen hinten im Bus und nerven die Mitfahrenden mit ihrer “Musik” aus dem Handyspeaker. Der Busfahrer brüllt von vorne nach hinten, sie mögen die Musik ausmachen. Es passiert: Nichts. Fast nichts. Die Musik wird ein wenig leiser. Das wars.

Der Bus fährt in die Haltestelle ein. Von der Musik kann ich kaum noch etwas hören, aber der Busfahrer, der doppelt so weit weg sitzt, scheint noch etwas wahr zu nehmen. Ich habe nichts dagegen, wenn solche nervenden Kiddies aus dem Bus geworfen werden, aber ob es der richtige Weg des Busfahrers war handgreiflich zu werden und einen der Buben auf die Seite zu schlagen um sie dann gesammelt aus dem Bus zu werfen, lasse ich mal dahin gestellt. Hinzu kam noch, das eben dieser Busfahrer nicht bereit war, mir die von mir gewünschte Fahrkarte zu verkaufen.

Mal sehen was nach meiner Beschwerde bei TraffIQ dabei heraus kommt… Man werde sich melden – versprach man mir.

Geschrieben in Allgemein, Freizeit, ÖPNV/RMV | Tags:
Kommentare deaktiviert

Montag, der 24. Dezember 2007, 09:51 Uhr von admin

columnx.jpg

Ich wünsche allen Lesern dieses Blogs frohe Weihnachten!

Geschrieben in Allgemein, Alltagstipps, aufgeschnappt, Beruf, Beruf(ung), Fasten, Fernsehen, Fotos, Freizeit, Hannes live, Internet, Jokes, Musik, ÖPNV/RMV, Shopping, Spielereien, Via E-Mail |
Kommentare deaktiviert

Kleider machen Leute

Mittwoch, der 19. September 2007, 05:31 Uhr von admin

Wie ich ja schon berichtet habe, hasse ich Asso-Kids die überall ihre “Musik” aus den Handyspeakern abspielen. Und gerade weil ich sie hasse, bin ich in die Nahkampfphase übergegangen. So auch gestern in der S-Bahn:

Es waren wieder ein paar Gestalten in einem Abteil, unweit von mir entfernt, die meinten irgendeinen Kebab-Singsang abspielen zu müssen. In dem Abteil das mich von diesen vier Bubis trennte, saßen zwei andere Fahrgäste die auf ihre Bitte die Musik abzustellen oder leiser zu machen nur die üblichen Beschimpfungen wie “Missgeburt”, “Hurensohn”, “halts Maul” etc. ernteten.

Da mich der Geräuschpegel aber auch störte, stand ich auf, bewegte mich zu den Halbstarken, und bat sie höflich aber bestimmt darum die Musik abzustellen. Was folgte, als ich wieder auf meinem Platz saß, war eine Diskussion unter den Vieren, die glaube ich auf mein hellblaues Hemd, meine Blaue Hose und meine schwarz-blaue Jacke zurückzuführen ist, denn sie krönte in der Feststellung
“Mach die Musik aus ey, der is von der Deutschen Bahn..!!”

Tja, reingefallen würd ich sagen…:-)

Geschrieben in Allgemein, ÖPNV/RMV |
Kommentare deaktiviert

Neue Partnerschaft

Montag, der 10. September 2007, 13:03 Uhr von admin

Seit gestern bin ich nun offizieller amazon.de-Partner. Dafür verschwinden der 1822-Banner sowie der libri.de-Banner ganz unten auf der Seite. Wer mich ein bisschen unterstützen will, darf gerne seine zukünftigen Amazon-Bestellungen über meinen Partnershop abwickeln. Das tut niemandem weh und es unterstützt einen armen Azubi ein bisschen… :-) Und keine Sorge: Ich sehe nicht was bestellt wird.

Danke!

P.S. Der Link zum Shop ist in der Navigation  zu finden (Shopping)

Geschrieben in Allgemein, Alltagstipps, aufgeschnappt, Beruf, Beruf(ung), Fasten, Fernsehen, Fotos, Freizeit, Hannes live, Internet, Jokes, ÖPNV/RMV, Via E-Mail |
Kommentare deaktiviert

Das Jahr neigt sich dem Ende zu…

Samstag, der 30. Dezember 2006, 22:02 Uhr von admin

2006 geht zu Ende. Zeit für einen Jahresrückblick? Nicht an dieser Stelle – es gibt in Funk und Fernsehen genug der gleichen. Ins Gesamt kann ich aber eher positiv auf 2006 zurückschauen.

Und weil Weihnachten vorbei ist, mecker ich auch mal wieder ein bisschen….:-) In letzter Zeit habe ich an dieser Stelle wenig geschrieben, aber oft sind mir neue Dinge eingefallen über die ich schreiben könnte. An alle kann ich mich natürlich nicht mehr erinnern, aber eine Sache die mir aufgefallen ist, ist das verhalten Erwachsener Pendler zu Stoßzeiten in Regionalzügen. Jeder hat es eilig. Einer eiliger als der Andere und jeder will der erste sein der aus dem Zug heraus den Bahnsteig betritt. Da ich in letzter Zeit immer nur eine Station gefahren bin, bin ich immer direkt an der Tür stehen geblieben. Einmal um dem Gedränge entgehen zu können und einmal weil keine Sitzplätze mehr frei waren. Wenn man an einer Station wie Frankfurt Westbahnhof – an der Morgens sehr viele Pendler aussteigen – direkt vor der Tür steht, muss man aufpassen, dass man nicht schon vor erreichen des Bahnhofes aus dem Zug gedrückt wird. Der Normalo schaltet seine Vernunft aus, steht 5 Minuten vor Erreichen des Bahnhofes auf und eilt zur Tür – vorzugsweise ganz vorne. Und alle wollen in der ersten Reihe stehen und schieben was das Zeug hält. WARUM?

Beobachtet man nun den gemeinen Drängler mal ein bisschen länger, so fällt mir immer wieder auf, dass er/sie in Richtung des nächsten Bahnsteiges eilt, diesen auf der Rolltreppe erreicht, und auf der Rolltreppe selbst auch noch läuft. Stellt er/sie jedoch fest, dass kein Anschlusszug bereit steht, so wird das Tempo schlagwartig verringert und es wird geschlichen. Das führt dazu, dass Andere, die es wirklich eilig haben ihren Zug verpassen oder einfach nur alles verstopft.

Genug geschimpft. Ändern wird sich ja doch nichts.

Was mich noch interessiert: Was habt Ihr zu Weihnachten geschenkt und was habt Ihr bekommen? Ich für meinen Teil freue mich auf die Blue Men Group (habe ich verschenkt) und freue mich sehr über mein neues Handy: Ein Nokia N73 ist es geworden. Bis auf die Geschwindigkeit des Systems bin ich eigentlich sehr zufrieden damit – und vor allem kann ich jetzt noch lauter Musik hören als die ganzen Assi-Kids in S-Bahnen und in der Stadt mit ihren Handys.

Ich wünsche allen Lesern einen guten Rutsch ins neue Jahr! Nächstes Jahr mache ich mir keinen Stress mehr wegen der Silvester-Feierei.

Also: Guten Rutsch und ein erfolgreiches neues Jahr 2007!!!!

Geschrieben in Allgemein, Freizeit, ÖPNV/RMV |
Kommentare deaktiviert

Es geht fröhlich weiter…

Dienstag, der 12. Dezember 2006, 17:27 Uhr von admin

Montag, 11.12.2006

  • Linie S6 Richtung Groß-Karben, 18:33 ab Eschersheim: 12 Minuten verspätet – Wegen Signalstörung

Dienstag, 12.12.2006

  • Linie 34 Richtung Frankfurt am Main Hbf, 07:26 ab Bad Vilbel: 1 Min. verspätete Abfahrt und 6 Min. verspätete Ankunft
  • Linie S6 Richtung Friedberg, 15:09 ab Frankfurt am Main Westbahnhof: 2 Min. verspätet
  • Bus 30 Richtung Bad Vilbel Bahnhof, 15:41 ab Bad Vilbel Süd: 3 Minuten verspätet

Wäre ja alles halb so wild – wenn man nicht durch wenige Minuten Verspätung oft einen Anschlusszug verpasst… Morgen gehts weiter – und ich fress einen Besen wenn es bis Weihnachten auf einer der von mir befahrenen Strecken nicht nochmal zu einer größeren Verspätung kommt.

Geschrieben in ÖPNV/RMV |
Kommentare deaktiviert